New-Journalism-Mitbegründer zu Gast

„New Journalism – Zwischen Literatur und Reportage“ ist das Thema eines Abends, das das 3sat-Kulturmagazin „Scobel“ live auf der LitCologne am 19. März 2009 in Köln präsentiert. Eingeladen ist unter anderem Gay Talese – Mitbegründer des “New Journalism”.

Begann mit 15 Jahren, journalistisch zu arbeiten: Gay Talese Foto: Joyce Tenneson

Begann mit 15 Jahren, journalistisch zu arbeiten: Gay Talese Foto: Joyce Tenneson

Gay Talese wurde 1932 in Ocean City, New Jersey, geboren und arbeitete nach seinem Journalismus-Studium zunächst für die “New York Times”, bevor er in den 1960er Jahren begann, Reportagen für “Esquire” und andere Magazine zu schreiben.

Talese gehört zu den Mitbegründern des „New Journalism“ und erlangte Weltruhm durch Klassiker wie “Frank Sinatra ist erkältet” und “Ehre deinen Vater”. Seine nach mehrjährigen Recherchen erschienenen Bücher, darunter der Bestseller „Honor Thy Father“ über eine Mafia-Familie und sein Buch über die sexuelle Revolution in Amerika, „Thy Neighbor’s Wife“, gelten als Musterbeispiele des „New Journalism“.

Gay Talese lebt in New York. Moderator des “New-Journalism”-Abends ist Gert Scobel.

Schlagworte: , , ,

Kommentieren